nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 09:07 Uhr
01.06.2021
Aus dem Landtag

Hybridunterricht wird rechtlich abgesichert

Nach mehr als einem Jahr an Pandemie-Erfahrung wird die Thüringer Landesregierung endlich dazu verpflichtet, rechtssichere Grundlagen für hybride Unterrichtskonzepte zu schaffen. Fünf Fraktionen bringen dazu jetzt einen Antrag im Landtag ein...

Bereits seit Mai 2020 hatte die FDP-Fraktion dies immer wieder eingefordert. Nun bringen fünf Fraktionen einen gemeinsamen Antrag in den Landtag ein, damit für die Schulen der Grundstein für einen Digitalisierungsschub gelegt werden kann. Breite Zustimmung ist damit gewiss.

Dazu erklärt Franziska Baum, bildungspolitische Sprecherin der Freien Demokraten: „In immer mehr Schulen kehrt wieder Normalität ein. Trotz aller Freude müssen wir besser denn je auf alle Eventualitäten vorbereitet sein. Die zentrale Herausforderung ist und bleibt, Schülerinnen und Schülern unter allen Bedingungen ein volles Bildungsangebot zu ermöglichen. Wir möchten Schule und Unterricht noch viel grundlegender als bisher neu denken. Der hybride Unterricht unter Einsatz digitaler Lehr- und Lernmittel kann auch außerhalb von pandemischen Zeiten eine wertvolle Ergänzung für ein modernes Schulsystem sein.“

Auch mit ihrer Forderung nach einer Whitelist (Positiv-Liste) konnte sich die FDP-Fraktion durchsetzen. Der Antrag verpflichtet die Landesregierung, eine Liste von datenschutzkonformen, online zugänglichen Lernangeboten, Materialien sowie Lernmanagementsystemen zu veröffentlichen. Diese Angebote sollen neben der Thüringer Schulcloud für den Unterricht geeignet sein. „Das erleichtert es den Schulen, selbstverantwortlich zu entscheiden, wie sie den digitalen Unterricht gestalten“, betont Franziska Baum. Für sie ist klar: „Jetzt kommt es aber auf die Umsetzung an. Dafür müssen im Sinne der Sache alle Akteure im Bildungswesen an einem Strang ziehen. Gute Vorbilder müssen bekannt gemacht und die Umsetzung vor Ort mit allen Mitteln unterstützt werden.“
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

01.06.2021, 10.00 Uhr
Sonntagsradler 2 | Ich frage mich nur:
Wie haben es ganzen Generationen nur ohne diese Ganzen Verordnungen und technischen Neuerungen die Schulen und Bildungseinrichtungen zu durchlaufen und je nach dem ihre Abschlüsse zu schaffen?
Aber es ist immer so. Irgendeiner denkt, das muss verändert werden. Vermischt das Ganze mit irgendwelchen neuerlichen Beschreibungen und meint dass die Welt dadurch besser funktioniert.
Und so manch ein „Esel“ fällt auf so etwas rein. Klasse.

2   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.