eic kyf msh nnz uhz tv nt
Fr, 13:45 Uhr
07.01.2022
Landkreis Eichsfeld

Weitere Digitalisierungsmaßnahmen geplant

Die vierte Welle bringt die Teams im Gesundheitsamt des Landkreises an ihre Grenzen.
032
Unterstützungskräfte von anderen Behörden und Einrichtungen, Bundeswehr und verschiedenen Abteilungen des Landratsamtes tun ihr Möglichstes und dennoch warten COVID-19-Erkrankte teilweise mehrere Tage auf eine Rückmeldung des Gesundheitsamtes.

Um diesen Ablauf effizienter zu gestalten führt der Landkreis Eichsfeld voraussichtlich in der kommenden Woche eine neue Software für die Datenerhebung ein. CISS Covid IT Solutions for SORMAS heißt das System. Neu infizierte Personen erhalten hierüber ab der kommenden Woche vom Landkreis Eichsfeld eine SMS, sofern dem Gesundheitsamt die Handynummer durch das jeweilige Labor mitgeteilt wird.

Diese Handynummer liegt in der Regel beim Hausarzt vor und wird bei positivem Befund seitens des jeweiligen Labors dem Gesundheitsamt gemeldet.
Mit der SMS wird ein Link versendet, der die Betroffenen zu einem Online-Fragebogen führt. Alle Angaben aus dem Fragebogen werden automatisch in die Infizierten- und Kontaktpersonenmanagement-Software SORMAS übernommen.

Die zuvor von den Kontaktermittlern telefonisch erfragten Informationen werden nun über den Fragebogen erfasst und gleichzeitig digitalisiert. Die Informationen betreffen Impfstatus, Meldeadresse, zurückliegende Coronainfektionen, gesundheitliches Befinden/Symptome, stationärer Aufenthalt und Vorerkrankungen. In einem zweiten Schritt erhalten die Infizierten einen weiterführenden Link, über den Angaben zu möglichen Kontaktpersonen gemacht werden können.

Durch das automatische Sammeln der notwendigen Daten werden Ressourcen in der Fallbearbeitung entlastet und können anderweitig eingesetzt werden. So müssen künftig nur noch wenige Erkrankte tatsächlich angerufen werden, um z.B. Sonderfälle wie die Tätigkeit in einer Kranken- oder Pflegeeinrichtung zu klären. Auch kann so der Versand eines Quarantäne-/ Isolationsbescheides früher veranlasst werden.

Mit der Einführung von CISS erhofft sich der Landkreis Eichsfeld eine deutliche Effizienzsteigerung in Zeiten hoher täglicher Fallzahlen. Zudem stellten fehlende oder falsche Kontaktdaten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den vergangenen Wochen vor große Herausforderungen.

Um den neuen Ablauf so reibungslos wie möglich zu gestalten, bittet das Gesundheitsamt des Landkreises Eichsfeld alle Bürgerinnen und Bürger, bei Testungen eine gültige Mobilnummer und Adresse anzugeben, um im Falle eines positiven Testergebnisses erreichbar zu sein.
Autor: en

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055