eic kyf msh nnz uhz tv nt
Do, 11:00 Uhr
02.05.2024
Feuerwehr Heiligenstadt

Mehrere hundert Einsatzkräfte im Einsatz

Großbrand fordert mehrere hundert Einsatzkräfte (Foto: Feuerwehr Heiligenstadt ) Großbrand fordert mehrere hundert Einsatzkräfte (Foto: Feuerwehr Heiligenstadt )
Ein Großbrand in Wahlhausen forderte am Dienstag mehr als 200 Einsatzkräfte.
Anzeige symplr
Um 9.09 Uhr erreichte die Alarmierung die Feuerwehr Heiligenstadt.In der Kreisstraße in Wahlhausen brannte zu Beginn ein Teil eines Holzverarbeitungsbetriebs. Davon war auch ein Spänebunker betroffen.Trotz umfassender Maßnahmen der Feuerwehr konnte die Brandausbreitung zunächst nicht aufgehalten werden.

Die Flammen griffen auf weite Teile des Gebäudes über; um kurz nach 12 Uhr stand der Betrieb in Vollbrand. Mit mehreren Rohren und drei Drehleitern aus Bad Sooden-Allendorf, Dingelstädt und Heiligenstadt kämpfte die Feuerwehr gegen die Flammen, bis der Brand um 13.00 Uhr unter Kontrolle war. Fachberater des Technischen Hilfswerks aus Eschwege und Heiligenstadt begutachteten die Bausubstanz.

Aufgrund der hohen thermischen Belastung war ein Betreten des Gebäudes durch die Feuerwehr nicht mehr möglich. Weiterhin kam die Messkomponente des Gefahrgutzugs zum Einsatz, da ein Gasbehälter in der Nähe des Brandobjektes abströmen sollte. Um die Versorgung der Einsatzkräfte kümmerten sich der Sanitäts- und der Betreuungszug des Deutschen Roten Kreuz.

Nachdem das Feuer weitgehend gelöscht war, setzten die Einsatzkräfte Schaum ein, um verbliebene Glutnester zu ersticken. So konnte nach mehr als acht Stunde um 17.46 Uhr die Meldung „Feuer aus“ gegeben werden. Die Nachlöscharbeiten werden noch mehrere Stunden andauern. Vor Ort waren 49 Einsatzfahrzeuge mit mehr als 200 Kräften aus den Landkreisen Eichsfeld, Werra-Meißner und Göttingen.
Großbrand fordert mehrere hundert Einsatzkräfte (Foto: Feuerwehr Heiligenstadt )
Großbrand fordert mehrere hundert Einsatzkräfte (Foto: Feuerwehr Heiligenstadt )
Großbrand fordert mehrere hundert Einsatzkräfte (Foto: Feuerwehr Heiligenstadt )
Autor: en

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr