nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 11:11 Uhr
10.09.2019
JAPANISCHES FLAIR IM THEATER

Süßer Vorgeschmack auf "Butterfly"-Premiere

Mit Vorfreude auf eine der ergreifendsten Werke der Opernliteratur waren zum Theaterfest am vergangenen Sonntag zwei Mitarbeiterinnen vom Theater Nordhausen mit süßen Überraschungen unterwegs.



Doch nicht nur das: Sie zogen auch mit ihrem Outfit die Aufmerksamkeit auf sich, denn sie waren von der Schneiderei und der Maske kunstvoll in japanische Geishas verwandelt worden. Damit machten sie neugierig auf die erste Premiere dieser Spielzeit im Theater Nordhausen am 27. September 2019, auf Giacomo Puccinis Oper „Madama Butterfly“.

Mit diesem Werk komponierte Giacomo Puccini um die Wende zum 20. Jahrhundert eine große italienische Oper, deren tragische Liebesgeschichte sich durch das Aufeinanderprallen zweier Kulturen entwickelt. Die japanische Geisha Cio-Cio-San (Butterfly) träumt von einem gemeinsamen Leben mit dem amerikanischen Marineleutnant F.B. Pinkerton in den Vereinigten Staaten. Sie liebt ihn aufrichtig. Doch für ihn ist die Ehe, die er nach japanischem Recht in Nagasaki mit ihr eingeht, nur ein amouröses Spiel, bevor er in seine Heimat zurückkehren muss. Von Pinkerton verlassen, bleibt ihr am Ende nur der Weg in den selbst gewählten Tod. Ungemein emotional und feinsinnig ist Puccinis packende Musik. Der japanische Schauplatz inspirierte den Komponisten dabei zu neuartigen, exotischen Klängen, die der Oper ihren ganz eigenen Charakter verleihen.

Karten gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

Weitere Vorstellungen sind am 11.10., 19.10., 27.10., 30.11.2019 sowie am 05.01.2020 im Theater Nordhausen. Eine halbe Stunde vor den Vorstellungen bieten wir im Foyer (1. Rang) eine Einführung zu „Madama Butterfly“ an.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.