nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 10:17 Uhr
13.02.2020
WaRNUNG FÜR Den kommenden Sonntag:

Nächstes Sturmtief zieht herauf

Eine Woche nach SABINE droht der nächste Sturm, der am Sonntag voraussichtlich vor allem den Norden Deutschlands treffen wird. Orkanböen sind wieder möglich. Zusätzlich können kleine Randtiefs für erhöhtes Gefahrenpotenzial sorgen. Über die genaue Stärke des Sturms sind sich die Modelle noch nicht einig...

Woher kommt der Sturm?
Ausgelöst wird der bevorstehende Sturm durch große Luftdruckgegensätze zwischen einem Tief über dem Atlantik und einem Hoch über Südosteuropa. Dadurch kommt eine stramme Südwestströmung in Gang. Im Laufe des Wochenendes verlagert sich das Tief weiter Richtung Skandinavien und somit immer weiter in unseren Einflussbereich.

Ebenso ist es möglich, dass sich zusätzlich zum Supertief kleine Randtiefs bilden. Ein sogenannter Schnellläufer könnte die Sturmlage noch gefährlicher machen. Das Problem dabei ist allerdings, dass die Schnellläufer nur sehr schwer vorherzusagen sind.

Jetstream für Sturmserie verantwortlich
Der Grund für die Sturmserie ist unter anderem der derzeit starke Jetstream, der sich direkt über Deutschland befindet. Der Jetstream ist ein Starkwindband in acht bis zehn Kilometern Höhe. Die zahlreichen und kräftigen Tiefdruckgebiete, die durch große Temperaturunterschiede auf der Nordhemisphäre entstehen, gelangen dann entlang des Jetstreams zu uns nach Deutschland.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.