eic kyf msh nnz uhz tv nt
Mo, 07:23 Uhr
11.01.2021
Sanitäts- und Betreuungsgruppe der DLRG Leinefelde-Worbis

DLRG hilft im Seniorenheim

Um den Dienstbetrieb in einem Seniorenheim in Bad Langensalza aufrechtzuerhalten, wurde am 28. Dezember 2020 eine Sanitäts- und Betreuungsgruppe der DLRG Leinefelde-Worbis im Rahmen des Katstrophenschutzes alarmiert...

 Sanitäter der DLRG (Foto: DLRG Leinefelde-Worbis ) Sanitäter der DLRG (Foto: DLRG Leinefelde-Worbis )


Aufgrund hoher Infektionszahlen beim Pflegepersonal wurde diese drastische Maßnahme erstmals notwendig, um die Betreuung der Bewohner im Heim zu gewährleisten. Der Einsatzgruppe, bestehend aus sechs Sanitätern wurde fest in den Dienstplan der Einrichtung integriert.

Anzeige MSO digital
Ein weiteres Hilfeersuchen erfolgte am 10. Januar 2021 durch ein Pflegeheim in Heilbad Heiligenstadt. Auch hier unterstützt die DLRG Leinefelde-Worbis mit zwei Sanitätern. Somit ist die DLRG nun schon in zwei Pflegeheimen in Thüringen mit Einsatzkräften als Unterstützung zur Bewältigung der Corona-Pandemie vor Ort.

Einsätze, zum Schutz der Risikogruppe und zur Verhinderung von weiteren Todesfällen durch ein Virus sind nicht alltäglich für die Sanitäter der DLRG. Dennoch sieht die DLRG dies als wichtige gesellschaftliche und soziale Aufgabe, um auch einen Beitrag zur Bewältigung der Corona-Pandemie zu leisten.

Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055