tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mo, 10:21 Uhr
18.10.2021
Führung durch den FriedWald

Die ewige Ruhe in der Natur

Was ist das Besondere am FriedWald Südharz? Bei einer kostenlosen Waldführung bei Bad Sachse kann man sich diese Frage von FriedWald-Försterinnen und -Förstern beantworten lassen...

Bei dem gemeinsamen Spaziergang durch den Bestattungswald am 23. Oktober um 14 Uhr erklären sie das Konzept der Bestattung in der Natur – von Grabarten und Kosten über die Auswahl des passenden Baumes bis hin zur Gestaltung von Beisetzungen. Gleichzeitig gibt es bei der etwa einstündigen Tour Gelegenheit, Fragen zu FriedWald zu stellen und die Schönheiten des Waldes zu entdecken. 

Waldführung im FriedWald (Foto: FriedWald GmbH) Waldführung im FriedWald (Foto: FriedWald GmbH)


Treffpunkt ist die Infotafel am FriedWald-Parkplatz, Navigationspunkt: Walkenrieder Straße, 37441 Bad Sachsa. Da die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die Waldführung begrenzt ist, ist eine Anmeldung unter www.friedwald.de oder 06155 848-100 erforderlich. 
Autor: pra

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick



Kommentare

18.10.2021, 13.14 Uhr
Paulinchen | Aus meiner Sicht ist es....
... im wahrsten Sinne des Wortes, ein Trauerspiel, dass man seine Angehörigen in einem anderen Bundesland zur ewigen Ruhe Betten muss, weil unsere Stadt dazu zu bequem ist, eine geeignete Waldflaeche zu schaffen.
Bei dieser Gelegenheit, erlaube ich mir nochmals die Frage, weshalb gibt es in Thüringen noch immer die Bestattungspflicht??? Wer ein eigenes Grundstück hat, dem muss es gestattet sein, die sterblichen Überreste (Urne) seiner unmittelbaren Angehörigen dort bei sich zu haben. Weshalb diese Art von Diktatur?

5   |  3     Login für Vote
18.10.2021, 15.21 Uhr
nur_mal_so | @Paulinchen
...und wenn Sie das Grundstück mal verkaufen (müssen), buddeln Sie dann Opas Urne oder Sarg wieder aus, klemmen sich ihn und was von ihm übrig ist unter'n Arm und ziehen in die neue Wohnung?

Bestattungspflicht ist schon okay - nicht auszudenken, wenn demnächst in jedem privaten Hausgarten sterbliche Überreste versenkt werden könnten...

Übrigens sei auch hier wieder der Blick über den Tellerrand angeraten: die Bestattungspflicht gibt es nicht nur in Thüringen. Ich habe letztens auch in Sachsen-Anhalt mal einen Friedhof entdeckt.
Wie klein die Welt mancher Leute ist...

3   |  7     Login für Vote
18.10.2021, 18.35 Uhr
Paulinchen | Finde im...
... Moment nichts über das Verbuddeln von Särgen im Garten in meinem Beitrag.

Noch zum Schluss eine Frage an "beiläufigen" Kommentatoren: Wussten Sie schon, wo am Ende der Liegezeit die Asche Ihrer Liebsten verbleibt?
Hier die Antwort, auf der Mülldeponie. Hoffentlich müssen Sie mal nie ein Kind von sich beisetzen. Dann denken Sie vielleicht etwas anders bzw pietaetvoller
wie von Ihnen beschrieben.
Mein Blick über den Tellerrand ging nach Bremen. Man kann es googeln.....

6   |  1     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige